Talentetag an der Grundschule Fürfeld

Seit vielen Jahren schon findet an unserer Schule regelmäßig ein Talentetag statt.
Zunächst wurde die Ausgabe von Halbjahres- und Jahreszeugnissen als Anlass genommen,
einen Talentetag durchzuführen.
Mittlerweile hat sich der letzte Schultag vor den Osterferien als Talentetag etabliert.

An diesem Tag bekommen alle Kinder der Grundschule, die Lust dazu haben und sich trauen,
die Möglichkeit, ihr ganz persönliches Talent vorzustellen. Im Vorfeld üben die Kinder fleißig
und überlegen sich eine individuelle Präsentation.
Hintergrund ist, dass wir vor vielen Jahren festgestellt haben, dass unsere Schüler zum Teil
sehr spezielle Hobbies (Fechten, Gardetanz, rhythmische Sportgymnastik, Parcours) ausüben
oder über besondere Talente in einzelnen Teilbereichen verfügen, die in der Schule so nicht
unbedingt gefragt sind. Aus diesem Grund entschieden wir uns dazu, allen Kindern regelmäßig
eine Plattform zu bieten, sich selbst mit ihrem Talent zu präsentieren.

Wir lernen am Talentetag oft einzelne Kinder noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen.
Viele Zuschauer wurden dabei außerdem schon zu neuen Freizeitaktivitäten angeregt.
Die Zeit und Disziplin, die von den entsprechenden Schülern zum regelmäßigen Üben aufgebracht wird,
macht sie zu tollen Vorbildern für ihre Mitschüler.

 

Talentetag März 2018

Klasse 1:

Milan stellte seine selbst konstruierten Lego-Fahrzeuge vor.

Greta, Jule, Lana, Emma und Emily sorgten mit einem Tanz zu „Hey Baby“ für ausgelassene Stimmung.

Klasse 2:

Steve präsentiert selbstbewusst und gut verständlich seine selbst gebauten Fahrzeuge aus Holzresten. Die unzähligen
Fragen beantwortete er sehr souverän. Seine Präsentation war so herausragend, dass er sicherlich viele seiner Mitschüler
motivierte, sich einmal selbst handwerlich auszuprobieren.

Klasse 3:

Musikalische Beiträge lieferten Jonas (Blockflöte), Jakob (Geige), Philipp (Keybord) und Franz (Klarinette).
Sie bereichern regelmäßig unseren Talentetag und zeigen somit ihren individuellen Fortschritt.

Luisa und Kiara hatten eigens für den Talentetag eine Choreographie an den Reckstangen auf dem Schulhof
entwickelt und diese über Monate fleißig geübt. Sie präsentierten fehlerfrei und absolut
synchron eine anspruchsvolle turnerische Kür.

Gabriel, der sich regelmäßig mit unterschiedlichsten Beiträgen beteiligt, dozierte in diesem
Jahr souverän und wissenschaftlich fundiert über das Weltall und die zugehörigen Planeten.

Klasse 4:

Eva lieferte uns einen musikalischen Beitrag und begeisterte mit der Posaune.
Alle Kinder waren unabhängig von Evas guter Leistung, nach nur kurzer Zeit des
Musikunterrichts, von der Größe des Blechblasinstruments beeindruckt.
Josephina
spielte uns zum wiederholten Mal auf der Geige ihr aktuellstes Stück vor.

Lea brachte uns diverse Medaillen und Trophäen ihrer zahlreichen Skikurse und
Skirennen mit. Sichtlich stolz gelang es ihr den Wintersport ins Klassenzimmer zu
holen und die Vorfreude auf die bevorstehenden Skiurlaube  zahlreicher Fürfelder Kinder zu wecken.

Angeregt durch die AG Nadel und Faden, stellte Lena ihr Geschick und ihren Fleiß
im Bereich Handarbeiten unter Beweis. Mit zahlreichen Werkstücken, die sie stolz
herumreichte, zeigt sie uns die vielfältigen Möglichkeiten, aus Stoff und Wolle etwas
Ansprechendes und Nützliches herzustellen.  Besonders angetan waren alle Zuschauer
von der Nackenrolle, die sie aus einem alten Strumpf gestopft und genäht hatte.

 

Wir beglückwünschen alle Schüler, die einen Beitrag zum diesjährigen Talentetag lieferten.
Die Tatsache, dass selbst unsere Kleinsten bis zum Ende voller Begeisterung zuschauten,
spricht dafür, dass das gesamte Programm abwechslungsreich, lehrreich und interessant war.