Herbstwetter – Das Projekt der Klasse 3








Wir haben aus Flaschen ein Regenmesser gebaut. Ein Windmesser haben wir aus einem langen Stock, verschiedenen Papieren, Pappen und Holz hergestellt. Jeden Tag haben wir das Wetter beobachtet. Mit einem Thermometer, dem Wind- und dem Regenmesser haben wir die Temperatur, den Niederschlag und die Windstärke gemessen.

Mit Frau Schmitt haben wir außerdem Obstkarten gebastelt.

Zusammen mit der 4.Klasse, unseren Lehrerinnen und Herrn Pravetz haben wir Äpfel geerntet. Mit einem Traktor sind wir zu den Apfelbäumen gefahren. Aus den Äpfeln haben wir dann Apfelsaft gepresst.

Am nächsten Tag haben wir aus dem Apfelsaft Apfelgelee gekocht. Dazu haben wir den Apfelsaft zusammen mit Gelierzucker und Wasser aufgekocht.  Den fertigen Gelee haben wir in Gläser abgefüllt.

Außerdem haben wir Drachen gebastelt. Wir haben Mülltüten, Tonpapier, Holzstäbchen und Nylonschnur benutzt. Aus Tapetenresten haben wir uns Schablonen ausgeschnitten. Dabei mussten wir auch viel rechnen.

Am Herbstfest haben wir den Apfelgelee, die Obstkarten und
unsere Drachen ausgestellt. Für die Präsentation haben wir während
der Projektwoche ein Flötenstück, das Spielstück
„Der Wind vor dem Richter“ und zwei Herbstlieder vorbereitet und eingeübt.

An unserer Mitmachstation konnten die Besucher eine Papierspirale
basteln, die mit Hilfe einer Kerze in Bewegung gesetzt wurde.
Das passiert, weil die warme Luft nach oben steigt.

Uns haben die Projektwoche und das Herbstfest sehr gut gefallen!