Kooperation Kita - Grundschule

Im vergangenen Schuljahr 2012/2013 trafen sich die Schüler der 1. Klasse zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schmitt in regelmäßigen Abständen mit den Vorschülern der Kindertagesstätte Fürfeld und den Erzieherinnen Frau Aßmann und Frau Luxenburger.

Im Rahmen der Kooperation im mathematischen Bereich fanden insgesamt vier Treffen statt. Bei diesen Kooperationstreffen beschäftigten sich die Kinder in drei festen Gruppen, die rotierend entweder von Frau Aßmann, Frau Luxenburger oder Frau Schmitt betreut wurden und immer aus Erstklässlern und Vorschülern bestanden, mit Aspekten der Mathematik.

Anfang November, am 9.11.2012 trafen wir uns das erste Mal im Klassensaal der 1.Klasse. Gemeinsam sangen wir das Lied „Zähl mit uns die Jahreskinder“, welches von nun an unser Begrüßungslied für alle weiteren Zusammenkünfte sein sollte. Dieser Vormittag stand unter dem Thema „Ordnen und Klassifizieren“, einer wichtigen mathematischen Kompetenz. Die Kinder sortierten Knöpfe, Schrauben, Bauklötze und vieles mehr. Immer wieder fanden sie neue Kategorien, nach denen es zu sortieren galt. Größe, Form und Farbe waren nur einige davon.


Am 18. Januar 2013 stand unser Treffen unter dem Thema „ Formen“. Die Schüler und Vorschüler legten mit den geometrischen Grundformen Dreieck, Rechteck und Quadrat zunächst verschiedene Figuren und ordneten diese dann zu einem Gesamtbild an. Als Inspiration hierfür wurde Kunstwerke von Paul Klee eingesetzt. Eine andere Gruppe gestaltete mit den vorbereiteten Papieren bunte Rahmen. Hierbei konnten vielfältige Erfahrungen gesammelt werden, beispielsweise, dass man aus einem großen Quadrat zwei mittelgroße Dreiecke oder gar vier kleinere Quadrate falten kann.

Das 3. Kooperationstreffen fand am Freitag, den 15. März 2013 statt. Dieser Tag drehte sich um „Muster“. Die Kinder setzten bestehende Muster fort oder erfanden mit den vielfältig vorhandenen Materialien eigenständig tolle Muster. Wäscheklammern, Plastikdeckel, Reißzwecken sowie kleinen Kamele und Bärchen wurden von den Kindern zu Mustern angeordnet und von anderen Kindern auf ihre Gesetzmäßigkeiten hin untersucht.

Das letzte mathematische Kooperationstreffen hatten wir am 19. April 2013. Im Mittelpunkt stand an diesem Tag die „Symmetrie“. Mit Hilfe der Abklatschtechnik ließen die Kinder großartige, symmetrische Bilder entstehen. Einige waren so begeistert bei der Sache, dass sie in Massenproduktion gingen und wir am Ende des Vormittages über 70 Bilder zu verteilen hatten.

 

Darüber hinaus haben wir uns aber auch ganz entspannt zu einer gemeinsamen Schneewanderung in den Wald getroffen. Am 21. Januar 2013 machten wir uns, nachdem wir uns bei einem gemeinsamen Frühstück in der Kindertagesstätte gestärkt hatten, auf in den Wald. Die Erstklässler und Vorschüler genossen es, gemeinsam Zeit zu verbringen und im Schnee herumzutollen.

 

Am 8. Mai 2013 trafen wir uns ein letztes Mal. An diesem Tag zeigten die Erstklässler den Vorschulkindern, wie gut sie in den vergangenen Monaten schon das Lesen gelernt haben. Alle Grundschüler hatten sich für diesen Tag ein Buch ausgewählt, aus dem sie den Jüngeren vorlesen wollten. In kleinen Gruppen zogen sich die Kinder zurück und machten es sich lesend gemütlich. Frau Schmitt war an diesem Tag ganz besonders stolz auf ihre Klasse, weil alle Kinder sich von ihrer besten Seite gezeigt und die Vorschüler neugierig aufs Lesen lernen gemacht haben.